Gewaltprävention - Kranichdammschule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schule > Schulkonzept > Schwerpunkte
Gewaltprävention
          
Ein jährliches Schulfest für die ganze Familie, Projekte, in die alle eingebunden werden, Gottesdienste und Sportveranstaltungen fördern das Zusammenleben in der Schule und in der Familie. Die stressfreie Begegnung in einem anderen Rahmen ermöglicht Gespräche und gemeinsame Aktionen.

FAUSTLOS hilft Gefühle zu erkennen, Situationen richtig einschätzen zu lernen und so den Umgang mit Mitmenschen einzuüben.

Im Rahmen unserer konzeptionellen Arbeit, die sich auch mit dem Problemfeld „Gewalt in der Schule“ auseinandersetzt, haben wir diverse Angebote zur Pausengestaltung für alle Schüler entwickelt. Bereits durch das Außengelände wird den Kindern im begrenzten Maße ein Erlebnisraum für phantasievolle Spiele in der Natur gegeben. Während das Außengelände der Bewegung dient, bietet die Aula mit der „Stillen Pause“ folgende Möglichkeiten: Gemeinschaftsspiele, das Lesen auf der „Lesewiese“, freies Malen und das Ausmalen von Mandalas, Gespräche mit den Mitschülern in der Klönecke und Angebote zur Förderung der taktilen Wahrnehmung.
In dieser "Stillen Pause" ist zu beobachten, dass die „Lesewiese“ zum Schmökern und Lesen in den verschiedenen Bilder-, Kinder- und Sachbüchern besonders frequentiert wird.

Schülerinnen und Schüler übernehmen selbst Verantwortung. Nach einer Ausbildung zu Streitlotsen unterstützen sie die Lösung von Pausenstreitigkeiten, indem sie das Gespräch zwischen den Kontrahenten moderieren.
In besonders schwierigen Fällen steht ihnen ein Lehrerteam und natürlich die Pausenaufsicht zur Seite.
Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen organisieren selbstständig die Spieleausgabe für die Bewegte Pause und übernehmen die „Türaufsicht“ zur "Stillen Pause" in der Aula.

Klassensprecher vertreten die Interessen der Klasse. Im Klassenrat werden Vorhaben geplant sowie klasseninterne Probleme aufgegriffen und möglichst gelöst. Die Klassensprecher bilden den Schülerrat, der einmal monatlich tagt und gemeinsam mit dem Schulleiter klassenübergreifende Anfragen und Probleme thematisiert sowie Projekte evaluiert und ggf. neu konzipiert.

Ein weiterer wichtiger Baustein der Gewaltprävention ist die Schulsozialarbeit.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü